Mein Marathon-Tagebuch - Teil 1: Der Countdown läuft!

von Susanne Böhm am 13.04.2010 um 16:14
Susanne Böhm
Noch 12 Tage bis zum großen Tag am 25. April – und ich sitze platt und bewegungslos auf meinem Bürostuhl! Der Grund: am Sonntag fuhren mein Mann und ich U-Bahn. Nicht wirklich sinnvolles Marathon-Training, denken Sie? Wir fuhren allerdings nach Blankenese und liefen von dort zurück in die City. 25 Kilometer in - ich sage mal - flottem Tempo. So ein längerer Lauf ist sinnvoll vor dem großen Tag, gut zwei Wochen vorher, auf keinen Fall näher dran am entscheidenden Datum. Der Körper eines Amateursportler soll sich schließlich wieder regenerieren. Bei den Profis sieht das natürlich anders aus, aber als Profi würde ich mich bei allem sportlichen Stolz auf keinen Fall bezeichnen.

Wie es jetzt weitergeht? Heute werden wir zum Lockern abends etwas schwimmen gehen und morgen Abend dann eine gemütliche Runde um die Alster laufen. Vielleicht treffen wir uns ja?! Die etwas langsame mit dem leidenden Gesicht, das bin ich! Ich muss zugeben, dass ich nach Sonntag leichte Zweifel habe, ob der 42,195 km lange Lauf wirklich ein Erfolg wird. Drei mal habe ich es in den vergangenen zehn Jahren schon geschafft, aber man wird ja auch nicht jünger. Ich halte Sie auf dem Laufenden!

Trainieren Sie auch, haben Sie Tipps für mich und unsere Zuschauer - auch gegen den inneren Schweinehund? Dann freue ich mich über Ihre Kommentare!

Ihre
Susanne Böhm
Moderatorin
Guten Abend RTL für Hamburg und Schleswig-Holstein

Wohin Edin?

von Markus Dietz am 12.04.2010 um 16:13
Edin DzekoEr gilt als der kompletteste Stürmer der Bundesliga: Edin Dzeko. In der vergangenen Saison schoss der Wolfsburger zusammen mit seinem Sturmpartner Grafite den VfL fast im Alleingang zur Deutschen Meisterschaft. Aber während der Brasilianer in diesem Jahr schwankende Leistungen zeigt, macht der 24-Jährige Bosnier leichtfüßig da weiter, wo er in der vergangenen Saison aufgehört hat - und ballerte sich jetzt an die Spitze der Torjägerliste. Eine Erfolgsgeschichte mit Schattenseiten, denn so macht er sich auch immer interessanter für internationale Top-Klubs.

Aber wo geht er hin, der Weg von Edin? Weg vom VfL Wolfsburg ist die logische Antwort. Die Niedersachsen und der Bosnier, das ist eine fantastische Erfolgsgeschichte, die leider vor ihrem Ende steht. Dzeko hat zwar einen bis 2013 laufenden Vertrag, aber bei einer festgeschriebenen Ablösesumme von 40 Millionen Euro ist er im Sommer weg. Egal ob zu seinem Lieblingsklub AC Mailand oder sogar zu Ligakonkurrent Bayern, wie jüngst gemunkelt wurde. "Ich will in den nächsten Jahren regelmäßig Champions League spielen“, sagt der Noch-Wolf. Aber das kann ihm Wolfsburg nicht bieten.

Deshalb sollte der amtierende Meister seinen Musterschüler in diesem Sommer ziehen lassen...

Markus Dietz
Reporter Guten Abend RTL für
Niedersachsen und Bremen

Plaketten-Plage in Hannover

von Susanne Broß am 08.04.2010 um 17:18
UmweltzoneRot-gelb-grün – und doch nicht freie Fahrt für alle. Der Plakettierungswunsch des Stadt Hannover zur Reduzierung von Stickoxiden und Feinstaub bringt Autofahrer noch immer auf die Palme. Die einen mussten umrüsten, andere sogar zum Neuwagen wechseln – Firmen nahmen für ihre Investitionen in Fahrzeuge sogar zusätzliche Kredite auf. Und dann heute die Meldung: Der Feinstaubwert in Hannover ist so hoch, wie noch nie in den vergangenen fünf Jahren. Hat der ADAC doch Recht, wenn Verantwortliche dort sagen, die Umweltzone bringe nichts – oder sollten wir das tun, was die EU von allen Ländern verlangt: Nämlich alles, was die Luft verbessert – koste es, was es wolle?

Kommerz mit Karnickeln

von Susanne Broß am 01.04.2010 um 14:40
susannebross_blog_100325_thumbVon wegen, Ostern ist der höchste christliche Feiertag. Nur weil Jesus von den Toten auferstanden ist, feiert doch heute kaum noch jemand dieses Fest.

Da wird Kindern einer vom Osterhasen erzählt, der die Eier bringt. Sie dürfen dicke Geschenke einheimsen – die hinter denen zum Geburtstag und zu Weihnachten schon lange nicht mehr zurück stehen. Ganz zu schweigen vom Parfüm für Mama, der Krawatte für Papa – ja und Oma und Opa bekommen selbstverständlich auch was Schönes. Kleine Plüsch-Hasen zieren die Kaffeetische und manch einer meint sogar, den lieben Kleinen ein lebendiges Karnickel schenken zu müssen.
hase_osterspezial_thumb_090401Eine Studie hat das jetzt auch noch bestätigt: Nach dem Wochenende vor Weihnachten ist Ostersamstag der umsatzstärkste in Deutschland.

Im Grunde genommen bleibt nur ein Fazit: Der wichtigste aller Tage im kirchlichen Kalender ist verkommen zu einem Freudentag des Kommerzes.

Oder etwa nicht?

Ihre Susanne Broß
Redaktionsleiterin
Guten Abend RTL für Bremen und Niedersachsen


Abschied, Abstieg, Aufstieg?

von Markus Dietz am 29.03.2010 um 17:27
Markus Dietz„Die Elf der Schande!“, „Blackout des Jahres“ oder „Nicht erstligatauglich“. Nach dem Debakel gegen Köln und einer bis dahin sowieso schon katastrophalen Saison gehen den Zeitungsredakteuren und den Verantwortlichen langsam die Superlative aus. Und den Fans der Glaube an die Mannschaft.

„Unser Verein. Unsere Stadt. Unsere Leidenschaft.“ Das war am Sonnabend nur auf den Rängen zu spüren. Als einer von 43.000 Fans glaubte ich auch nach dem frühen 0:1 gegen spielerisch limitierte Kölner noch an „unsere“ Chance. Selbst nach dem zweiten Treffer der Geißböcke stand das Stadion wie ein Mann hinter dem Team. Aber auf dem Feld war von einem „Wir“ nichts zu spüren.

hannover96_logo_100329Die Realität spricht aber eine unmissverständliche Sprache: Bei dem ausstehenden Restprogramm steigt 96 ab. Das kostet die Stadt 850.000, weil sie wegen der geringeren Zuschauerzahlen wieder einen jährlichen Betriebskostenzuschuss zahlen muss.

Am Ende also nur Verlierer, wenn die Roten absteigen? Nein! Denn obwohl in jedem Körper rotes Blut fließt, sind die blutleeren Auftritte der Fußballmillionäre für die Fans nicht mehr hinnehmbar. Es ist Zeit für einen Neuanfang! Wenn der in der zweiten Liga gegen Ahlen und Paderborn gemacht wird, tut das sicher weh. Aber so ein Prozess ist immer mit Schmerzen verbunden. Diese Schmerzen muss jeder Spieler ertragen können, wenn er Profi sein will. Die Fans haben genug gelitten…

Ihr
Markus Dietz
Reporter Guten Abend RTL
für Niedersachsen und Bremen


Mehr zum Abstiegskampf von Hannover 96 sehen Sie hier.

Meist Diskutiert

Aktuelle Einträge

Partnerlook
(13.11.12 10:38)
Fotoleidenschaft
(06.11.12 17:28)
Hundekult
(23.10.12 17:10)
Hallo Sonne
(18.10.12 10:30)
Pekingtanz
(09.10.12 15:05)

Kategorien

Blog-Suche

Blog abonnieren