Reiserücktrittsversicherung

von Susanne Broß am 08.06.2010 um 12:13
Wulff McAllister


Will Wulff wirklich noch nach Berlin – oder bekommt der erst so umjubelte Merkel-Mäzen Muffensausen? Da feiern viele Blätter seinen Konkurrenten, den rot-grünen Kandidaten Joachim Gauck, und machen Stimmung gegen den Niedersachsen. 76 Prozent der Deutschen wollen lieber den ehemaligen DDR-Pastor, sagt eine Umfrage der „Welt am Sonntag“. Da bleiben eben nur 24 Prozent für Christian Wulff und seine Reise Richtung Schloss Bellevue. Wundert es da, dass sich der 50-Jährige eine Art Reiserücktrittversicherung zulegt? Nicht wirklich.

Susanne BroßAlso wird Niedersachsen bis zum 30. Juni, dem Tag der Bundespräsidentenwahl, von Wulff mehr oder minder geführt, McAllister steht in der Warteschleife. Und da wird er wohl auch bleiben, sollte Wulff die Wahl verlieren. Oder sollte der CDU-Ministerpräsident nach einer Schlappe in der Bundesversammlung auch seinen Posten im Land lieber abgeben. Was sagen Sie?

Ihre Susanne Broß
Redaktionleiterin Guten Abend RTL
für Niedersachsen und Bremen

Hilfe für Kalle

von Jessica Speth am 07.06.2010 um 13:58
Kalle
Unsere Berichterstattung über das entwürdigende Verhalten des spanischen TV-Reporters Manolo Lama und dem Obdachlosen Kalle hat viele Zuschauer bewegt. Unmengen von Zuschriften - gerade auch aus Spanien - haben uns gezeigt, dass wir mit unserer Empörung nicht alleine sind und vor allem, dass Kalle nicht alleine ist. Vielen Dank dafür!

Des Weiteren hat der Beitrag auch dafür gesorgt, dass Kalle dank des Straßenmagazins „Hinz und Kunzt“ inzwischen von einem Anwalt unterstützt wird, um auch rechtlich gegen den spanischen Journalisten vorgehen zu können. Eine Zuschauerin hat sogar inzwischen einen großen Teil der noch offenen Tierarztrechnung für Kalles Hündin Mali beglichen.

Wenn auch Sie Kalle helfen wollen, können Sie spenden:

Spendekonto:

Karl-Heinz Bartschies
Stichwort: Hündin Mali

Kontonummer: 1001804317

BLZ: 20050550
HASPA

Kalle und JessicaEstimados ayudantes.

Nuestro información sobre el comportamiento inaceptable de un repórter espaňol con Kalle, que no tiene hogar, ha commovido a mucha gente. ¡Un montón de cartas nos ha demuestro que nosotros no estamos solos con nuestro indignación y además que Kalle no está solo! ¡Muchas gracias por eso! Aparte de eso, nuestro programa hizó posible que – gracias a Hinz&Kunzt – Kalle está apoyado por un abogado para que Kalle puede hacer algo de manera juridical contra Manolo Lama.


¡Muchas gracias otra vez por su interés y su simpatía!
Übersetzung: Lotta Möhlmann



Bröhmmmm!

von Spekker & Becker am 04.06.2010 um 15:37
Spekker & Becker
Ach, wie werden wir dieses Geräusch vermissen! BBBBBBrrrrrröööööööööööööööööhhhhmmm - jenes dahinscheppernde Röhren unseres knatternden 70er-Jahre-VW, der uns in stoischer Gelassenheit 2.317 Kilometer sicher vom Harz bis an die See kutschierte.

BBBBBBrrrrrröööööööööööööööööhhhhmmm ... stunden- ja tagelang! Manchmal auch nur BBBBBBrrrrrröHHöHHöHHöHHöHHöHHöHHöHHöHHöHHöHHöHHöHHöHHöHHöHHöhhhhmmm - wenn irgendwo auf unserem Weg ein Winterschlagloch noch nicht ausgebessert war. Ja, so klang unsere Reise: Vom majestätischen, wetterlaunigen und erhabenen Brocken, bis hin zur Nordseeinsel Langeoog, die nur zwei Jahreszeiten hat: die mit Touristen und die ohne.

VW BullyAch, schön war es... Und wenn wir bei unserer nächsten Reise SIE besuchen dürfen, dann schicken SIE uns doch einfach eine E-Mail an zuschauerredaktion@rtl.de - Kennwort: Jan und Peter.

BBBBBBrrrrrröööööööööööööööööhhhhmmmernde Grüße

Peter Becker und Jan Spekker
Reporter Guten Abend RTL
für Niedersachsen und Bremen


Sie haben eine Folge verpasst?
Hier sehen Sie alle Teile
Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5 |

Allgegenwärtig – und doch weg vom Fenster!

von Susanne Broß am 02.06.2010 um 18:03
Margot KäßmannMargot Käßmann hat die evangelische Kirche geprägt, wie niemand anderes in den vergangenen zehn Jahren. Eine Frau, die mit Ende 30 als Bischöfin an die Spitze katapultiert wird, und mit knapp 50 vor den Trümmern ihrer Existenz steht. Eine kurze Karriere – geprägt von ihrer eigenen Gradlinigkeit – ihrer eigenen Konsequenz.

Susanne BroßEs ist eine falsche Entscheidung – nämlich die, betrunken zu fahren, die Margot Käßmann den Boden unter den Füßen weg zieht, und ihre Schäfchen allein und fassungslos zurück lässt. Und doch wird sie geliebt – als Hoffnungsträgerin weiter gefeiert. Viele fordern sogar, dass sie erneut zur Landesbischöfin ernannt wird. Sie selbst schließt das aus – doch darf sich eine Frau des Glaubens den Nöten und Wünschen ihrer Anhänger entziehen? Ich sage, sie darf. Denn nur, wenn sie auf das Amt verzichtet und an der Basis als Pastorin weiter arbeitet, lebt sie ihr eigenes Leben im Dienste der Kirche weiter – konsequent, wie sie eben ist. Und was meinen Sie?

Ihre Susanne Broß
Redaktionsleiterin Guten Abend RTL
für Niedersachsen und Bremen


Eine beängstigende Wirtschaftsmacht

von Henrik Horndahl am 02.06.2010 um 17:01
SkylineIch muss mein Bild von China revidieren. Das Land, in dem zahllose Arbeiter auf ihrem Fahrrad in die Fabrik fahren und in der Mittagspause Hühnchen süß-sauer essen, gibt es wohl nicht mehr.

Verkehr ShanghaiIch bin seit fünf Tagen mit einer Delegation um den Hamburger Bürgermeister Ole von Beust im Reich der Mitte unterwegs. Ich habe Universitäten gesehen, in denen nicht Massenproduktion, sondern Design und Marketing gelehrt werden, ich war auf dem dritthöchsten Gebäude der Welt und habe von meinem Hotelzimmer im 45. Stock auf ein Shanghai geblickt, das vor Kraft nur so strotzt. Heute sind wir nach Chengdu geflogen. Haben Sie noch nie gehört? Ich auch nicht - dabei wohnen hier zehn Millionen Menschen. Und von solchen Städten gibt es noch dutzende. Dahinter steckt eine Wirtschaftsmacht, die mir Angst macht.

Henrik HorndahlWir diskutieren seit Jahren über das Kraftwerk in Moorburg, die Chinesen aber bauen im ganzen Land solche CO2-Schleudern - und hier demonstriert niemand. 35 Stunden Woche? 30 Tage Urlaub? Müll trennen? Spielt in China keine Rolle. Die Produkte werden trotzdem immer hochwertiger. Haben wir da in Norddeutschland überhaupt noch eine Chance im Wettbewerb mitzuhalten? Wenn ich mir ansehe, wie zielstrebig und mit welcher Dynamik China seine Pläne umsetzt, habe ich da große Zweifel...

Ihr Henrik Horndahl
Reporter Guten Abend RTL für
Hamburg und Schleswig-Holstein

Meist Diskutiert

Aktuelle Einträge

Partnerlook
(13.11.12 10:38)
Fotoleidenschaft
(06.11.12 17:28)
Hundekult
(23.10.12 17:10)
Hallo Sonne
(18.10.12 10:30)
Pekingtanz
(09.10.12 15:05)

Kategorien

Blog-Suche

Blog abonnieren