Bruno Bruni
Freitag, 02.11.2012
Länge: 3:36
2565x angesehen
Weiterempfehlen

Zurück

Große Retrospektive mit Gemälden und Skulpturen

Als Bruno Bruni vor 50 Jahren Italien verlässt, um in Hamburg die Kunsthochschule zu besuchen, haust er in St. Georg in einem fensterlosen Heizungskeller ohne Toilette.

Mittlerweile muss der berühmte Hamburger Italiener nicht mehr das Bahnhofsklo benutzen. Seine Bilder und Skulpturen gehören zu den bekanntesten Werken in der Kunstszene.
Ab Sonnabend sind sie drei Wochen lang in der Fabrik der Künste in Hamm-Süd, Kreuzbrook 10 – 12, zu sehen.

Reporterin Dorothea Voscherau hat sich mit dem Künstler unterhalten und die Ausstellung angeschaut.

>> Öffnungszeiten und weitere Infos zur Ausstellung finden Sie unter www.fabrikderkuenste.de

Speichern Sie diese Seite über...

Spezial

Wetter

 PLZ oder Ort oder Land
  » Start

Aktion

News

Kommentare

Karl meint
wo ist der Beitrag?
bei Stress

Sebastian Büttner meint
Ein tolles Extra-Angebot, bei dem die Kinder mit Tieren in Kontakt kommen. Besser als jede Playstation! ...
bei Schaf und Esel

mastercCriicxxx96 meint
bitte ein Sequel oder ein HD Remake die Aufösung ist total verkrüppelt, toll was ihr da ...
bei Im Rollstuhl

olga meint
Hey liebes hh-singt team ganz vielen lieben dank dafür was ihr jede woche aufe beine stellt ...
bei Hamburg singt

Merkel meint
Dieses Heim, das Team und die Leitung sind großartig. Auf dem ersten Blick wirkt alles unordentlich, ...
bei Tiertherapie