Zurück ins Leben
Dienstag, 21.04.2009
Länge: 4:05
10689x angesehen
Weiterempfehlen

Zurück

Die 28-jährige Vogelwartin Janina Spalke verlässt Trischen
Die Nordseeinsel Trischen vor Friedrichskoog (Kreis Dithmarschen) gehört wieder den Tieren. Nach sieben Monaten allein auf der Insel hat die Vogelwartin des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), Janina Spalke, in der Nacht zum Freitag ihren Posten verlassen. Die Biologin hatte den Sommer über den Bestand der Brut- und Zugvögel aufgenommen und dafür gesorgt, dass Wattwanderer, Paddler und Segler Trischen nicht als Badeinsel nutzen.

"Sieben Monate klingt wie eine wahnsinnig lange Zeit, die für mich aber unglaublich schnell vorbei ging", sagte Janina Spalke.
"Es war eine Aneinanderreihung schöner Tage." Obwohl um sie herum nur Natur war, habe sie in der Zeit nach der Uhr gelebt: Sie musste ihren Tagesablauf nach den ständig wechselnden Gezeiten Ebbe und Flut richten: "Daher musste ich immer wieder mal auf die Uhr gucken - vielleicht sogar öfter, als wenn der Tagesablauf immer gleich ist."

Zu ihren täglichen Aufgaben gehörte das sogenannte Monitoring: Sie erfasste die geschützten Tier- und Pflanzenarten und die vorkommenden Lebensräume.
„Die Daten werden wattenmeerweit zusammengefasst und ausgewertet. Sie können damit Grundlage für Ökosystemforschung sein, aber auch für Entscheidungen in der Politik, wenn es um Ausweisung neuer Schutzgebiete oder Genehmigungen für Eingriffe im Nationalpark geht“, erklärte Janina Spalke.

Noch vor 100 Jahren war auf Trischen kein Vogel seines Lebens sicher:
Die Jagd und exzessives Sammeln von Eiern ruinierten um 1900 die Bestände in den Brutkolonien. Dabei wurde die Silbermöwe an der Küste fast ausgerottet. Erst im Jahre 1909 erklärte der damalige Landrat die Düneninsel per Erlass zur "Vogelfreistätte". Seit 75 Jahren ist das Eiland Naturschutzgebiet.

Trischen hat im Gegensatz zu den Inseln und Halligen vor der nordfriesischen Küste keinen festen Kern. Das halbmondförmige Eiland entstand vor rund 400 Jahren durch Zusammenlagerung von Sandbänken. Der Wind und die Wasserströmungen halten den Sand in ständiger Bewegung.


Unsere Reporterin hat Janina im Sommer auf Trischen besucht und gefragt, warum sich die Biologin auf diese Einsamkeit eingelassen hat.

Mehr zur Insel Trischen finden Sie hier.

Speichern Sie diese Seite über...

Spezial

Wetter

 PLZ oder Ort oder Land
  » Start

Aktion

News

Kommentare

Karl meint
wo ist der Beitrag?
bei Stress

Sebastian Büttner meint
Ein tolles Extra-Angebot, bei dem die Kinder mit Tieren in Kontakt kommen. Besser als jede Playstation! ...
bei Schaf und Esel

mastercCriicxxx96 meint
bitte ein Sequel oder ein HD Remake die Aufösung ist total verkrüppelt, toll was ihr da ...
bei Im Rollstuhl

olga meint
Hey liebes hh-singt team ganz vielen lieben dank dafür was ihr jede woche aufe beine stellt ...
bei Hamburg singt

Merkel meint
Dieses Heim, das Team und die Leitung sind großartig. Auf dem ersten Blick wirkt alles unordentlich, ...
bei Tiertherapie