Jasmin Wiegand
zum Weiterblättern bitte Bild klicken ...
Samstag, 17.07.2010
28302x angesehen
Weiterempfehlen

Zurück

Spaziergänge und Singen sind pure Entspannung

Jasmin Wiegand ist seit 2006 bei RTL Nord  und moderiert die Regionalsendung für Niedersachsen und Bremen um 18:00 Uhr.
Ihr Aufgabenbereich ist sehr vielfältig, und genau deshalb liebt sie ihren Job. Sie präsentiert nicht nur die Sendung RTL Nord im Studio, sondern schreibt vorher ihre Moderationen, telefoniert mit den Redakteuren vor Ort und recherchiert zusätzlich im Internet.

Jasmin Wiegand, beneiden Sie manchmal Ihre Reporterkollegen, die nicht nur am Schreibtisch sitzen, sondern auch raus zum Drehort fahren dürfen und auf die unterschiedlichsten Menschen treffen?
Zu besonderen Anlässen darf ich ja auch mal die Redaktion verlassen und mich in die freie Wildbahn stürzen – wir nennen das einen „anchor on location“. Zu den Landtagswahlen in Hannover und Bremen beispielsweise haben wir eine Art Ministudio vor Ort aufgebaut und mit den Politikern Interviews geführt.
Diese Sendungen sind immer eine spannende Herausforderung. Es fehlt die Ruhe und der Teleprompter des Studios, dafür stehen jede Menge neugieriger Menschen um einen herum, und dann gilt es, den sogenannten Tunnelblick anzuwenden, alles ausblenden, nur den Moderationstext im Kopf haben und in die Kamera sprechen.
Außerdem bin ich regelmäßig für die Rubrik "Jasmin trifft..." unterwegs und treffe dadurch viele interessante Persönlichkeiten für Niedersachsen und Bremen.

Mindestens genauso spannend sind die Event- und Galamoderationen, bei denen ich dann durch den Abend führe.
Der Reiz hierbei: ich habe ein Publikum, mit dem ich direkt kommunizieren und vor allem interagieren kann.
Je spontaner und improvisierter meine Moderation ausfällt, desto besser!

Und natürlich nehme ich ab und zu auch Presse- und Interviewtermine wahr, schließlich möchte ich unsere Sendung Guten Abend RTL ja noch bekannter machen, als sie es schon ist.


Jeden Abend auf Sendung oder vor hunderten Zuschauern während einer Gala auf der Bühne. Klopft da Ihr Herz noch bis zum Hals?
Im Studio fühle ich mich sicher, da spüre ich keine Aufregung, doch wehe, ich stehe auf einer großen Bühne, womöglich noch im bodenlangen Abendkleid, wie beispielsweise bei den Sportball in Hannover. Da schießt eine ordentliche Portion Adrenalin durch meine Adern! Was, wenn ich beim Gang über die Showtreppe stolpere? Was, wenn ich plötzlich ein Blackout habe? Diese Gedanken kreisen mir auch noch nach Jahren im Moderationsjob durch den Kopf.
Aber mit folgenden kleinen Ritualen hat es bisher immer wunderbar geklappt:
•    Eine gute Vorbereitung gibt Sicherheit
•    Mindestens eine Stunde Ruhe alleine im Hotelzimmer vor dem Event  
•    Übersichtliche Karteikarten mit Stichpunkten sind der Rettungsanker bei Blackouts
•    Niemals Alkohol vor einer Moderation trinken, erst danach ein Glas zur Belohnung!
•    Sich an Situationen erinnern, die schlimmer waren und die man auch gemeistert hat
•    Tiefes Atmen in den Beckenboden beruhigt
•    Und letztlich: Das sind alles auch nur Menschen, da unten im Publikum


Wenn man den ganzen Tag und teilweise auch am Wochenende beruflich unter Storm steht, wie lädt man dann den Akku wieder auf?
Ich habe den Sport für mich entdeckt. Als Kind habe ich sehr viel getanzt, dann kam ganz lange gar nichts, und jetzt gehe ich dreimal die Woche ins Fitnessstudio – ein Ort, den ich als gemütlich-faul veranlagter Mensch bislang verabscheute. Doch ich musste schnell merken, wie die Bewegung nicht nur dem Körper, sondern auch dem Kopf gut tut. Ausdauertraining, Schwimmen, Yoga oder einfach nur ein Bauch-Beine-Po-Kurs – je nach Lust und Laune, suche ich mir etwas aus.

Wunderbare Entspannung sind für mich auch Filme, allerdings schaue ich die lieber zu Hause als im Kino, da ich kein Popcorngeknurpse neben mir ertragen kann. Es gibt nichts Schöneres, als in die Handlung eines guten Streifens abzutauchen.
Ähnlich geht es mir beim Lesen, allerdings finde ich die Muße hierfür tatsächlich nur im Urlaub.

Und ich liebe Waldspaziergänge, am liebsten im Herbst und Winter, wenn zu Hause eine schöne heiße Tasse Kakao auf mich wartet.

Absolutes Abschalten ist auch garantiert, wenn ich singe.
Ein geliebtes Hobby, welches ich allerdings aufgrund sehr, sehr dünner Wände meinen Nachbarn zuliebe etwas auf Eis gelegt habe.


Gibt es einen Lieblingsinterviewpartner und welche Frage würden Sie ihm stellen?
Da fällt mir spontan Neil Armstrong ein.
„Jetzt sag doch mal Neil, wart Ihr wirklich auf dem Mond oder habt ihr das Ganze doch irgendwo in einer amerikanischen Wüste gedreht?“


An welche Lieblingssituation bei RTL Nord erinnern Sie sich immer wieder gern?
Als mich der Geschäftsführer von RTL Nord im Urlaub anrief und mir mit feierlichen Worten die Moderation der Sendung Guten Abend RTL für Niedersachsen und Bremen übergab.


Welchen Tipp geben Sie jungen Menschen, deren Berufsziel Fernsehmoderator ist?
Ich kann wärmstens aus eigener Erfahrung den Umweg übers Radio empfehlen:
Bei mir ging es vom Praktikanten-Dasein direkt ins Studio als Moderatorin einer Morningshow.
Zehn Jahre lang musste ich morgens um 4 Uhr aufstehen, aber missen möchte ich diese Zeit nicht. Denn hier lernte ich alles, was mir jetzt zugute kommt: Spontanität, Schnelligkeit, knackige Formulierungen, eine klare Sprache und vor allem Selbstvertrauen.
Eine gute Schule also, die einem das Türchen zum Fernsehen öffnen kann.
Aber ohne eine gehörige Portion Glück geht es nicht. Ich war bisher immer zur richtigen Stelle am richtigen Ort. Danke Fortuna!

 

Unsere Moderatorinnen werden ausgestattet von:
Speichern Sie diese Seite über...

Spezial

Wetter

 PLZ oder Ort oder Land
  » Start

Aktion

News

Kommentare

blume meint
Ich kann kein video sehen warum?
bei Windeln & Co

aeQuator meint
Ich hatte das Glück Julia kennen lernen zu dürfen und muss sagen, sie ist zu einer ...
bei Tapfere Mädchen

lisa meint
Danke an alle Mitarbeiter der Tierschutzgemeinscha­ft für die liebevolle Arbeit und Betreuung der Tiere.Von eurem ...
bei Tierhof

Behlau Michael meint
Gegen die Beteiligten Emil Peters als Grundeigentümer, Karl-Heinz Best als Bauleiter, die Geschäftsleitung von Wagner ...
bei Kraft der Sonne

jerome blomeier meint
Richtig gut für so eine Leistung macht weiter meine Guten Brüder
bei Mini-Detektive